Berg Hohenstaufen

Das weithin sichtbare Natur- und Geschichtsdenkmal, der 684m hoch aufragende Hohenstaufen, zeugt von einer Laune der Natur, die den „Berg der Schwaben“ vor Jahrmillionen von der Schwäbischen Alb getrennt und ihm diese unverwechselbare Form und Präsenz zugedacht hat. Zwischen den Städten Göppingen und Schwäbisch Gmünd gelegen, bildet er gemeinsam mit Rechberg und Stuifen die drei Kaiserberge, die das Profil des Stauferlands prägen.

Der rundum steil abfallende Bergkegel des Hohenstaufen – umgedreht mit der mittelalterlichen Becherform eines „Stauf“ vergleichbar – gab dem berühmten Adelsgeschlecht seinen Namen.

 

Zurück zur Übersicht